Herbstferien: Diese Autobahnen werden voll

Kommendes Wochenende beginnen in weiteren Bundesländern die Ferien, während sie in anderen bereits enden. Das macht sich auch auf den Straßen bemerkbar.

Stop-and-go und nichts geht mehr. Das dürfte am kommenden Wochenende (21. bis 23. Oktober) auf vielen Autobahnen der Fall sein, so der Auto Club Europa (ACE). Auch dem ADAC zufolge dürften „etliche“ Autofahrer und Autofahrerinnen im Stau landen. Doch zumindest dürfte das Geschehen nicht die Dimensionen des Sommers erreichen.

Weitere Bundesländer wie Berlin , Brandenburg, Hessen, Sachsen-Anhalt und das Saarland starten in die Herbstferien, woanders dauern sie noch an. Als Ziele nach wie vor beliebt sind die Alpen, der Mittelmeerraum, die Mittelgebirge sowie die Küsten von Nord- und Ostsee.

Hohes Verkehrsaufkommen in beide Richtungen

Das füllt vor allem am Samstag und Sonntag die entsprechenden Fernstraßen. Aufgrund der mancherorts wieder endenden Schulferien treten viele Reisende aber auch die Heimreise in entgegengesetzter Richtung an.

Typischer Pendlerverkehr bremst die Fahrzeuge schon am Freitag aus – vor allem in der Zeit zwischen 13 und 19 Uhr. Am Samstag wird es dann voll auf den genannten Strecken – zuweilen in beiden Richtungen. Der Heimreiseverkehr dürfte laut ACE am Sonntag noch etwas ausgeprägter zu spüren sein. Vor allem bei schönem Wetter gesellen sich dann auch noch Ausflügler dazu, was die Nebenstrecken ebenfalls füllt.