Santander verdient doppelt so viel wie die Deutsche Bank

Der Broker Flatex Degiro, das Fintech Solaris und das Kreditportal Auxmoney machen mit Personalrochaden von sich reden. Die Commerzbank kämpft in Polen gegen Prozessrisiken. Schon gehört, dass?

die spanische Bank Santander 2022 bis Ende September doppelt so viel verdient hat wie die durchaus gut laufende Deutsche Bank ? Santander profitierte von der frühen Zinswende in Brasilien und den USA und fuhr mit einer 1,7 Billionen Euro großen Bilanz 7,3 Milliarden Euro netto ein. Zum Vergleich die Deutsche Bank: Bilanzsumme mit 1,4 Billionen Euro etwas kleiner, der Nettogewinn mit 3,68 Milliarden Euro deutlich kleiner als der von Santander.

Matthias Heinrich, bisher Vorstand in der Raiffeisenlandesbank Steiermark, in den Vorstand des Brokers Flatex Degiro eingetreten ist?

Roland Folz, Vorstandsvorsitzender der 2016 gestarteten und als Bank für andere Banken agierenden Solaris, im April 2023 seinen Hut nehmen muss? Der 58 Jahre alte Folz wird ersetzt durch Carsten Höltkemeyer, der schon im November in den Solaris-Vorstand einzieht. Höltkemeyer ist derzeit Aufsichtsratschef des Kreditportals Auxmoney und war zuvor als Finanzvorstand für die Nets Group und Concardis sowie als Geschäftsführer für Barclaycard Deutschland tätig. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender von Auxmoney wird Ben Langworthy vom Finanzinvestor Centerbridge.

die M-Bank, Tochtergesellschaft der Commerzbank in Polen, Kunden angesichts steigender Prozessrisiken ein neues Angebot zum Umtausch von alten Schweizer-Franken-Krediten in Zloty gemacht hat?